StartseiteVeranstaltungenWalesWhiskyBezugsquellenHelfenÜber die ADWNWhisky-ClubsBücher und CDsFotosTipps und LinksJenseit des TweedGästebuchSitemap

Helfen:

Geschichte und Wissenswertes

Plüsch

Für Karl

Fifteen

Fröhliche Weihnachten für alle!

Whiskyweltreise

The Sleeping Warrior

Not available anymore

Cöpenicker Celtic Inter Fair Pur Festival

German Master Class

The Ambassador's Tasting

Ü30

Ansbacher Allerlei

Sechs senkrecht

The Western Isles - Part Two

The Western Isles - Part One

Die sieben Schwaben

Deutschland gegen Österreich

In Vorbereitung

Allgemein:

Startseite

Sitemap

Impressum

1420 Euro im neunten Charity-Tasting

Simon's 10YO Bavarian Pure Pot Still

Das neunte Charity-Tasting stand unter dem Motto "German Master Class", zu dem die besten deutschen Whiskyhersteller eine Flasche gespendet haben. Der Erlös in Höhe von 1420 Euro ging - wie immer zu 100% - an "» Helfen ohne Grenzen" e.V., ein Verein, der sich für die burmesischen Bürgerkriegsflüchtlinge einsetzt.
Das Tasting fand am 17. Oktober 2009 in » Eugens Weinstube in Ansbach statt und begann um 18 Uhr mit einer eine Lammkeule auf Wurzelgemüse mit gedämpftem Gemüse und Kartoffelpüree, die uns Wirt Norbert Imschloß servierte. Im weiteren Verlauf wurden insgesamt sieben Whiskies verkostet. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass Simon's 10 years old Bavarian Pure Pot Still und die fassstarke Abfüllung des Sloupisti die Renner des Abends waren.

Die großzügigen Spender

Frank's Suebisch Whisky

Ein Spender, der nicht mehr genannt werden möchte
Karl-Holger Höhler, » Brennerei Höhler, Aarbergen
Gerhard Liebl, » Bayerwald-Bärwurzerei und Spezialitäten-Brennerei, Bad Kötzting
Frank Roder, » Brennerei Roder, Wasseralfingen
Severin Simon, » Weingut Simon, Alzenau-Michelbach
Dr. Torsten Römer, » Spreewälder Feinbrand und Spirituosenfabrik, Schlepzig
Iveta und Peter Spiess, vom Ansbacher Whiskyladen » Celtic Whiskydreams spenden den Erlös aus Guinness und Cider und fünf von Heinz Fesls Tischkalendern.
Norbert Imschloß stellt seine » Weinstube unentgeltlich zur Verfügung und spendete den Erlös aus dem verkauften Essen - dieses Mal, eine leckere Lammhaxe auf Wurzelgemüse mit gedämpftem Gemüse und Kartoffelpüree.
Torsten Fuß von » Tullifield Art & Whisky spendete eine Auswahl seiner Schiefertafeln.
» Marmeladenmacher Stephan Franz spendet eine Auswahl seiner leckeren Marmeladen.
Und von mir selbst kommt auch noch ein Fläschchen hinzu.

Die zu verkostenden Whiskies

Whessky

Den Anfang wird ein einfacher Whisky machen, den ich deswegen nicht nennen möchte. Welche Qualität man nach nur drei Jahren Lagerung dennoch erreichen kann, wird der nächste Whisky beweisen:
Frank’s Suebisch Whisky 40%
Single Grain, 2005 destilliert, aus der Brennerei Roder, Frank Roder, Wasseralfingen
Dazu kommen noch:
Ein Whisky, der nicht mehr genannt werden soll
Franken, Deutschland
Simon’s Bavarian Pure Pot Still 10YO 40%
Gereift im Spätburgunderfass, nur 444 Flaschen, Brennerei Simon, Severin Simon, Alzenau-Michelbach
Whesskey 42%
Der erste hessische Whiskey aus Mais, Brennerei Höhler, Karl-Holger Höhler, Aarbergen. Diese Flasche ist eine absolute Rarität.
Sloupisti 4YO 64,7%
Cask Sample aus Fässern, die 2004 und 2005 befüllt wurden, Spreewälder Feinbrand und Spirituosenfabrik, Dr. Torsten Römer, Schlepzig.
Coillmór Peat and Smoke ~63%
Cask Sample aus einem Port-Fass, Whisky Destillerie Liebl, Gerhard Liebl jun., Bad Kötzting. Dieser Whisky ist nicht im Handel erhältlich!